FANDOM


Der geldgeile Produzent

Der geldgeile Produzent

Der geldgeile Produzent‏‎ (im Original: The Jew Producer) produziert die Reality-Show, in der es in Drawn Together geht. Er ist das Klischee des jüdischen Serien-Produzenten, gemischt mit Donald Trump. Die reale Drawn Together-Serie wurde von Dave Jeser und Matt Silverstein entwickelt, die beide jüdischen Glaubens sind.

Der geldgeile Produzent‏‎ war zunächst nur aus einem Lautsprecher zu hören und als er dann mal auftritt, hat er anstelle des Kopfes einen Lautsprecher. Dazu trägt er einen blauen Anzug und Donald Trump-Haare.

Auftreten in EpisodenBearbeiten

Der geldgeile Produzent‏‎ taucht persönlich in vier Folgen und später im Film auf, per Lautsprecher noch in mindestens sechs anderen Folgen.

Seine Stimme taucht erstmals in Staffel I / Folge 3 Gay Bash auf: "..." In Folge 4 kündigt er den Wettkampf um die Verpflegung an.

In Staffel I / Folge 7 The One Wherein There Is a Big Twist (1) rebellieren die Hausbewohner gegen den geldgeilen Produzenten, weil sie merken, dass es nichts zu gewinnen gibt. Er veranstaltet daraufhin einen Wettkampf ... verkleidet als Buckie Bucks ist er eine Parodie auf Richie Rich und Donald Trump. Bei jedem "Sie sind gefeuert !" ejakuliert er in seine Hose. ... Es gibt aber wieder nichts zu gewinnen. Der Produzent reißt sich schließlich die Maske runter.

In Staffel II / Folge 1 The One Wherein There Is a Big Twist (2) lässt er die Bewohner Simon Says spielen, damit diese wieder ins Haus dürfen. Sie müssen es aber zunächst wieder aufbauen. Zwischendurch packt er seine Nudel aus.

Am Ende von Staffel II in The Drawn Together Clip Show moderiert der Produzent das Staffelfinale im Fernsehstudio mit Publikum. Diesmal wird der Zuschauer zum Staffel-Sieger.

In der allerletzten Episode Staffel III / Folge 14 American Idol Parody Clip Show (dt.: The Musical Elimination Special) begeht der Produzent Selbstmord. Zunächst moderiert er wieder das Staffelfinale im Fernsehstudio mit Publikum. Xandir packt aus ... der Produzent flüchtet und erschießt zwei Bühnenarbeiter, bevor er sich selbst erschießt. Am Ende muss der Vize Brian Dunkleman kurz einspringen.

Später im Drawn Together Movie lässt er die Hausbewohner weiter im Haus leben, obwohl die Sendung ja abgesetzt wurde. Der Studioboss will sie aber ausradieren. Der Produzent will das verhindern und stirbt dabei (zum zweiten Mal). Sein Sohn übernimmt.

EigenheitenBearbeiten

Der geldgeile Produzent‏‎ ist zunächst nur anonym über Lautsprecher im Drawn Together-Haus zu hören. Dennoch überraschend hat er als er zum ersten Staffelfinale persönlich auftaucht so einen Lautsprecher anstelle eines Kopfes. Darüber trägt er eine Perücke, die die Frisur von Donald Trump darstellen soll. Dazu trägt er einen blauen Anzug.

Er hat eine Ehefrau und einen Sohn, der im Film am Ende übernimmt. Sie haben auch Lautsprecher-Köpfe.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki